Fechtabteilung TSV 1880 Neu-Ulm
 
Archiv-Übersicht
Berichte 2013
Berichte 2012
Berichte 2011
Berichte 2010
Berichte 2009
Berichte 2008
Berichte 2007
Berichte 2006
Berichte 2005
Berichte 2004
Berichte 2003
Berichte 2002
Berichte 2001
Berichte 2000
Berichte 1999
Berichte 1998
 
Bois-Colombes
Treffen 2004
Treffen 2002
Treffen 2001
Treffen 2000
Treffen 1999
 

Archiv - Berichte 2002

19./20.01.2002
Skiausfahrt ins Tannheimer Tal
Das traditionelle Skiwochenende der Fechtabteilung im Tannheimer Tal war wieder ein nettes Beisammensein. Nach über 30 Jahren waren wir zum erstenmal in einem anderen Quartier. Außer der familiären Atmosphäre fehlte es uns auch hier an nichts..
Das Wetter meinte es gut mit uns und wir konnten uns auf den Skihängen und Loipen ordentlich austoben!

Gasthaus Rohnenspitze gemütliches Beisammensein
das Gasthaus Rohnenspitze gemütliches Beisammensein
mehr Bilder
26./27.01.2002
1. Int. Neu-Ulmer Schüler- und B-Jugend Degenturnier
Nahezu 200 Schüler und B-Jugendliche trafen sich an diesem Wochenende in der Turnhalle des Schulzentrums Neu-Ulm-Pfuhl und fochten um Ranglistenpunkte im Damen- und Herrendegen. Das Turnier wurde erstmalig von unserer Fechtabteilung veranstaltet und war als Ranglistenturnier für Bayern, Baden-Württemberg und Sachsen-Anhalt gewertet worden. Die Premiere verlief äußerst erfolgreich.
Erfreulich aus Neu-Ulmer Sicht war der ausgezeichnete 6. Platz von Martin Seitz in der B-Jugend Jahrgang 1989. Unsere Freunde vom SSV Ulm konnten sich über einen Sieg von Lars Langguth im Jahrgang 1990 freuen.
Martin Seitz in Aktion Siegerehrung
Martin Seitz in Aktion Sieger Jg. 90
mehr Bilder
   
14.04.2002
Bay. Meisterschaften der A- und B-Jugend Degen
Mit vier Teilnehmern waren wir bei den Bayerischen Meisterschaften der A- und B-Jugend im Damen- und Herrendegen am Wochenende in Burghausen vertreten.
Mit zwei Meistertiteln durch Martin Seitz und Natalie Spitzer und einem Vizetitel durch Isabell Gerg kehrten wir mit einer exzellenten Ausbeute zurück.
Mit dem Ziel die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften der B-Jugend zu schaffen war Martin Seitz nach Burghausen gefahren.
Durch seinen Meistertitel hat er dieses Ziel souverän erreicht!
Gruppenfoto mit Martin Seitz die erfolgreichen Damen
Martin Seitz: Bayerischer Meister ebenso erfolgreich: Natalie Spitzer
   
27./28.04.2002
Deutsche A-Jugend Einzel- und Mannschaftsmeisterschaften 2002 Damen-Degen
Deutsche Meisterin der A-Jugend wurde Madeleine Stephan, FC Tauberbischofsheim vor Vanessa Epp, FC Buchen. Den dritten Platz belegten gemeinsam Kerstin Lutsch, Heidenheimer SB und Sarah-Rebekka Sonnleitner vom FC Offenbach.
Bei den Mannschaftskämpfen kam es zu einem spannenden Finalkampf zwischen dem FC Offenbach und Tauberbischofsheim, den die Offenbacherinnen Sonnleitner, Sandmann, Nachtsheim und Neder mit 45:40 für sich entscheiden konnten. Den dritten Platz belegten die Damen des OFC Bonn.
Eine positive Bilanz kann auch die Fechtabteilung ziehen. Das Turnier verlief äußerst harmonisch und stressfrei. Wir konnten am Sonntag sogar weit vor dem geplanten Ende fertig werden. Erich Ophüls und Frank Bleckmann im TD hatten alles im Griff.
Landrat Geßner und Direktor Dr. Brugger der Sparkasse Neu-Ulm-Illertissen überreichten gemeinsam mit dem Vorsitzenden des TSV Neu-Ulm, Gerd Hölzel, am Sonntag die Medaillen und Pokale.

Deutsche Meisterin: Madeleine Stephan Deutsche Meister in der Mannschaft, FC Offenbach
Deutsche Meisterin:
Madeleine Stephan
die Mannschaft des FC Offenbach holte den Titel: Deutscher Meister
mehr Bilder
   
18.05.2002
Deutsche Meisterschaften:
Traumergebnis für Martin Seitz!

Bei den Deutschen Meisterschaften der B-Jugend in Kaufbeuren, erreichte Martin Seitz im Jahrgang 1989 mit dem Degen einen sensationellen fünften Platz. Das ist für die Neu-Ulmer Fechter das beste Ergebnis bei Deutschen Meisterschaften seit rund 15 Jahren.

Bei 65 Startern konnte sich Martin in der Vorrunde mit vier Siegen und einer knappen 4:5 Niederlage auf Platz fünf gesetzt für die Zwischenrunde qualifizieren. Souverän fechtend erreichte er in der Zwischenrunde drei Siege und musste nur eine Niederlage einstecken.
Damit war er als 4. für die Runde der letzten 32 Fechter qualifiziert und hatte sein Wunschziel erreicht. Über den Hoffnungslauf konnte er sich für das Finale qualifizieren. Das Viertelfinalgefecht gegen Jonas Pfisterer (FC Mosbach) war an Spannung nicht zu überbieten. Aber trotz der Unterstützung aller Zuschauer und La-Ola durch die Halle musste sich Martin 9:10 geschlagen geben.
Mit seiner sensationellen Leistung, seiner ruhigen und überlegten Art zu fechten, hat er verdient den fünften Platz erreicht und damit gezeigt, dass die Jugendarbeit beim TSV Neu-Ulm auch über die bayerischen Grenzen hinaus erfolgreich ist.
Martin Seitz und Reiner Roth  
   
18.-20.05.2002
33. Partnerschaftstreffen mit Bois-Colombes
Am Pfingstwochenende fand nun schon zum 33. mal unser Partnerschaftstreffen mit den Fechtern von Bois-Colombes Sports statt.
Am Samstag stand die Besichtigung des Fort Oberer Kuhberg der Bundesfestung Ulm auf dem Programm. Alle waren beeindruckt von der Größe der Anlage und dem Engagement, mit dem diese wieder hergerichtet wurde.
Am Festabend überreichte Jean-Noel Temem Richy eine wunderbare Keramikarbeit mit fechterischen Motiven. Er betonte, dass das Interesse an den partnerschaftlichen Begegnungen ungebrochen ist, auch wenn dieses Mal keine Kinder und Jugendlichen mitgekommen waren.
Der Ausflug am Sonntag führte uns zum Kloster Andechs und anschließend mit einer Bootsfahrt im nagelneuen Raddampfer über den Ammersee. Daran schloss sich eine Stadtführung durch das historische Landsberg an, die alle mit echtem Interesse verfolgten.
Auf Napoleons Spuren folgten wir bis ins Gasthaus Schlössle, wo der Abend mit gutem Essen und einer Brauereibesichtigung ausklang.
Das obligatorische Fechtturnier konnten wir diesmal 24:12 gewinnen. Mit einem Grillfest endete diese schöne und harmonische Partnerschaftsbegegnung.
Dankeschön für das Geschenk alle Turnierteilnehmer
Dankeschön für das Geschenk! alle Teilnehmer des Turniers
Bericht mit Bildern
   
22.06.2002
Maikäfer-Turnier in Füssen
Mit zwei Turniersiegern beim traditionellen Maikäferturnier in Füssen bestätigten wir unseren stetigen Aufwärtstrend in der Jugendarbeit.
Stefan Altaner konnte mit nur einer Niederlage bei der B-Jugend Jahrgang 1988 überzeugend den Turniersieg erringen.
Überglücklich war auch der jüngste Neu-Ulmer Teilnehmer Nikolas Fischer. Auch er leistete sich nur eine Niederlage und holte sich damit seinen ersten großen Turniersieg in der Schülerklasse 1991.
Die B-Jugendliche Natalie Spitzer (Jahrgang 1989) musste zusammen mit den Fechterinnen des Jahrgangs 1988 in einer Runde fechten. Mit acht Siegen belegte sie nach der getrennten Wertung einen exzellenten zweiten Platz und musste nur Anna-Sophie Daum vom TV Feldkirchen den Vortritt lassen, die an diesem Tag alles gewann. Isabell Greb (Neu-Ulm) belegte den vierten Platz.
Die beiden Neu-Ulmer Fechter Nicolas Thébaud und Martin Seitz mussten dieses Mal dem extra aus dem Saarland angereisten Marius Braun (TG Rohrbach - St. Ingbert) den Vortritt lassen und belegten die Plätze zwei und drei. Dabei gelang es Thébaud wieder einmal, seinen Mannschaftskameraden zu schlagen.

   
21.07.2002
Spitzer siegt beim 4. Donau-Iller-Cup
Natalie Spitzer konnte als einzige Neu-Ulmer Teilnehmerin beim Heimturnier in der Halle der Weststadt-Schule gewinnen. Sie konnte sich auch gegen die jahrgangsälteren Mädchen durchsetzen und wurde souverän Erste. Isabell Greb belegte den dritten Platz.
Bei den Jungs mussten sich Martin Seitz und Nicolas Thébaud nur dem Laupheimer Sebastian Romer geschlagen geben. Stefan Altaner und Florian Fischer belegten die Plätze vier und fünf in ihrer Altersklasse. Im Jahrgang 1988 siegte ohne eine Niederlage Martino Minuto (Monza/Italien), der Ulrich Rupp und Julian Hein auf die Plätze verwies.

Die Ergebnislisten

Martino Minuto in Aktion. Natalie Spitzer obenauf!
   
02.11.2002
Martin Seitz 3. Platz in TBB
Gut in Form zeigte sich Martin beim mit 28 Teilnehmern gut besuchten Tauberbischofsheimer Jugend Cup. Bei diesem anspruchsvollen B-Jugend Degenturnier erreichte er einen ausgezeichneten dritten Platz.

Die Vorrunde konnte er mit drei Siegen und zwei Niederlagen an fünfter Stelle gesetzt abschließen und ging voller Hoffnung auf eine gute Platzierung in die folgenden Ausscheidungsgefechte. In der ersten KO-Runde gewann er mit 10:6 gegen Stuck vom FC Tauberbischofsheim. Sein zweites KO-Gefecht musste er, wiederum gegen ein Gegner aus Tauberbischofsheim, 5:10 abgeben und kam damit in den Hoffnungslauf. Dort konnte er das folgende Gefecht souverän mit 10:1 für sich entscheiden und war damit im Finale der letzten Acht.
Hier konnte er sich in einem äußerst spannenden Kampf für seine Niederlage revanchieren und mit 10:9 gegen seinen Tauberbischofsheimer Gegner gewinnen. In diesem Gefecht hatte er sich aber so verausgabt, dass er das anschließende Halbfinale gegen Marko Bürk mit 1:10 klar verlor und sich mit dem dritten Platz zufrieden geben musste
   
15.11.2002
Sportlerehrung durch den Hauptverein
Elf Fechterinnen und Fechter wurden für ihre ausgezeichneten Leistungen bei schwäbischen, bayerischen und deutschen Meisterschaften im Rahmen der TSV-Feier vom Vorsitzenden Gerd Hölzel geehrt. Jeweils vier Titel konnten unsere beiden Mädchen Natalie und Isabel vorweisen. Herzlichen Glückwunsch an alle.
mehr Bilder von der TSV-Feier
auf den Seiten des Hauptvereins
die erfolgreichen Fechter  
16./17.11.2002
Fünfzig Jahre und kein bisschen leise...
Seinen fünfzigsten Geburtstag feierte unser Abteilungsleiter Richy Oed unter großer Beteiligung der "Fechtergemeinde". "Pfarrer" Herbert hob in seiner Laudatio die Verdienste für die Fechtabteilung hervor und zelebrierte anschließend mit seiner Gemeinde eine lustige "Messe". Zahlreiche Beiträge sorgten für einen kurzweiligen und lustigen Abend, wie die folgenden Bilder zeigen.
Bis in die frühen Morgenstunden waren einzelne Mitglieder der Fechtabteilung anzutreffen...
Herbert überreicht das Geschenk der Auftritt der Fechter
  mehr Bilder
13.12.2002
Vereinsmeisterschaften mit Weihnachtsfeier
Die Vorjahresvizemeisterin Bärbel Wiemer konnte bei den Aktiven im Damenflorett vor Karin Neher diesmal den Titel erringen. Gemeinsam mit den Herren wurde eine Runde gefochten, in der Bärbel fünf Gefechte für sich entscheiden konnte. Alexander Egner blieb ohne eine Niederlage und konnte souverän seinen Titel verteidigen. Vizemeister wurde Senior Kurt Walter vor dem Drittplatzierten Ingo Sihler.
Vereinsmeisterin bei den Juniorinnen wurde Marie Müller-Deliancourt vor Isabell Greb und konnte damit erstmals den Titel erringen.
Vereinsmeister der Junioren, wurde wieder Stephan Ott vor Jonas Gerstenlauer, der zwar sieggleich war, aber auf Grund des schlechteren Trefferverhältnisses mit dem zweiten Platz zufrieden sein musste. Den dritten Platz erreichte Jan-Hendrik Rupp.
Heiße Kämpfe lieferten sich wieder die B-Jugendlichen. Am Schluss hatte Martin Seitz die Nase vorn, vor seinem schärfsten Rivalen Nicolas Thébaud und Natalie Spitzer.
In ihrem ersten Turnier mussten die Schülerinnen zeigen, was sie in diesem Trainingsjahr gelernt haben. Ohne Niederlage wurde Nataly Hanisch zum ersten Mal Vereinsmeisterin vor Charlotte Vietzen.
gemütliches Beisammensein die Schülerinnen
die Junioren die Aktiven und Senioren