Fechtabteilung TSV 1880 Neu-Ulm
 
Archiv-Übersicht
Berichte 2013
Berichte 2012
Berichte 2011
Berichte 2010
Berichte 2009
Berichte 2008
Berichte 2007
Berichte 2006
Berichte 2005
Berichte 2004
Berichte 2003
Berichte 2002
Berichte 2001
Berichte 2000
Berichte 1999
Berichte 1998
 
Bois-Colombes
Treffen 2004
Treffen 2002
Treffen 2001
Treffen 2000
Treffen 1999
 

Archiv - Berichte 2005

23.01.2005
Erfolg in Backnang
Beim württembergischen Ranglistenturnier in Backnang zeigte Tina Weber im Schülerdegen wieder eine ausgezeichnete Leistung. Sie belegte unter zwölf Teilnehmerinnen im Jahrgang 1993 den zweiten Platz hinter der Heidenheimerin Johanna Meinel.
Die Vorrunde schaffte Tina problemlos ohne eine Niederlage und war damit in der 8er Endrunde. Aber es schien so als hätte ihr die lange Pause nicht gut getan. Schnell verlor sie die ersten beiden Gefechte gegen Jennifer Bitz (PSV Karlsruhe) mit 2:4 und Tatjana Galm (TSV Mannheim) mit 3:4 Treffern. Danach hatte sie sich gefangen und gab kein Gefecht mehr ab. Auch gegen die spätere Siegerin Meinel konnte sie souverän mit 4:2 bestehen. In der Endabrechnung fehlte ihr nur ein Sieg zum Triumph.

Ihr erstes Turnier bestritten Lara Santak und Rosa Hinzpeter. Vierzehn Teilnehmerinnen kämpften im Jahrgang 1994 um die Medaillen. Während Lara mit nur einem Sieg in der Vorrunde hängenblieb schaffte Rosa drei Siege und erreichte damit sogar überraschend die Endrunde. Mit viel Elan versuchte sie das eine oder andere Gefecht zu gewinnen, musste aber der Erfahrung der anderen Teilnehmerin noch Tribut zollen. Zwei unglückliche 3:4 Niederlagen verhinderten zudem eine bessere Platzierung als den achten Platz. Wenn sie ihr Temperament in Treffer umsetzen kann, werden wir in Zukunft noch viel von ihr hören.
06.02.2005
Funny Fencing mit vollem Einsatz
Das Funny Fencing Degen-Turnier in Laupheim zog am Wochenende auch die Degenfechter aus Ulm und Neu-Ulm an.
Bei den ältesten Schülerinnen glänzte Tina Weber vom TSV Neu-Ulm mit einem 2. Platz direkt vor Marie-Therese Leidig vom SSV Ulm. Die Ulmerin konnte sich zwar im direkten Vergleich gegen Tina durchsetzen, gewann aber insgesamt weniger Gefechte. Beide mussten erneut nur der Heidenheimerin Johanna Meinl den Vortritt lassen.
Im Jahrgang 1994 zeigten Rosa Hinzpeter mit dem 6. und Lara Santak (beide TSV Neu-Ulm) mit dem 7. Platz, dass sie zügig an Erfahrung zu ihren Konkurrentinnen aufholen.
05./06.03.2005
Erfolgreiches Wochenende für unseren Fechtnachwuchs
Der TSV Neu-Ulm trat mit 7 Nachwuchsfechtern beim stark besuchten 9.Korber Erdluitle-Turnier an und Jessica Jahn brillierte als Zweite im Jahrgang 1994, genauso wie Saskia Fajkus als Dritte im Jahrgang 1993.
Jessica kämpfte sich erfolgreich durch alle vier Runden und musste sich in einer starken Finalrunde schließlich nur Pia Fichtinger (Nürnberg) geschlagen geben. Rosa Hinzpeter erkämpfte sich in ihrem ersten Florett-Turnier einen hervorragenden 5. Platz noch vor den Vereinskameradinnen Jasmin Hanisch (11.) und Lara Santak (17.).
Voller Spannung und Emotionen verlief die Auseinandersetzung der beiden Neu-Ulmerinnen Saskia Fajkus und Tina Weber im Jahrgang 1993. Nachdem beide erfolgreich die Setzrunde absolviert hatten, trafen sie in der KO-Runde gleich zweimal aufeinander - doch Saskia ließ nichts anbrennen und gewann beide Gefechte. So wurde Tina Weber 5., Saskia 3.
Samuel Hitzler (1994) zeigte mit seinem tollen 13.Platz unter 22.Teilnehmern, daß er auch nach langer Verletzungspause fast nichts verlernt hat.
05./06.03.2005
Martin Seitz erkämpft 2 Punkte in Friedrichshafen
Beim Internationalen Degenturnier in Friedrichshafen erreichte Martin Seitz den 46. Platz unter 168 Fechtern aus fünf Nationen.
Mit dem Erreichen der 64er-Finalrunde sicherte er sich zuerst die Teilnahme am zweiten Wettkampftag.
Nach drei erfolgreichen Gefechten am Sonntag musste sich Martin Seitz schließlich dem Niederländer van Oorschot mit 12:15 Treffern geschlagen geben. Mit diesem Erfolg wird Martin Seitz einen weiten Sprung auf der deutschen Degenrangliste nach vorne machen.
19.03.2005
Doppelter Triumph in Donauwörth
Platz eins und zwei für Neu-Ulmer Florettfechterinnen
Jessica Jahn siegt vor Rosa Hinzpeter beim Donau-Jugend-Turnier in Donauwörth. Eindrucksvoll bewies Jessica wiederum ihre Führungsrolle im Schülerjahrgang 1994 und gewann alle Gefechte.
Rosa Hinzpeter erreichte als Zweite mit immerhin fünf Siegen ihr bisher bestes Saisonergebnis. Lara Santak als Fünfte und Jasmin Hanisch als Sechste vervollständigten den hervorragenden Auftritt der Neu-Ulmer Fechterinnen.Saskia Fajkus wurde im Jahrgang 1993 Sechste, Samuel Hitzler (1994) Siebter.

10.04.2005
Bayerns beste Fechterin kommt aus Neu-Ulm
Bei den Bayerischen Meisterschaften in Würzburg gewann Tina Weber (1993) eindrucksvoll die Titel im Florett und Degen.
In den beiden Florett-Wertungsrunden verlor Tina nur ein einziges Gefecht gegen Julia Huber vom TSV Bad Kissingen. Sie war nun sieggleich mit der Vorjahressiegerin Ilaria Dichirico vom TSV Ottobrunn. In einem spannenden Stichkampf sicherte sich Tina mit einem 4:2 Erfolg den Sieg und den Titel.
In ihrer Paradewaffe, dem Degen, hatte sie die schwere Aufgabe ihren Vorjahrestitel zu verteidigen. Durch den vorangegangen Erfolg beflügelt, distanzierte sie die Kokurrenz und holte ganz überlegen mit nur einer Niederlage gegen ihre Vereinskammeradin Lara Santak auch mit dem Degen den Titel.
Ihre Vereinskameradin Saskia Fajkus wurde 5. mit dem Florett.
Im Jahrgang 1994 traten gleich vier Neu-Ulmer Florettfechterinnen an. Jessica Jahn wurde Vierte, Rosa Hinzpeter Fünfte, Lara Santak Siebte und Jasmin Hanisch Neunte.
Rosa Hinzpeter und Lara Santak traten anschließend auch im Degen an. Rosa bestätigte mit dem Gewinn der Bayerischen Vizemeisterschaft ihre gute Form der letzten Wochen und Lara erkämpfte sich immerhin die Bronzemedaille.

16./17.04.2005
Titelflut für Neu-Ulmer Fechter
Mit insgesamt 13 Schwäbischen Meistertiteln krönten die FechterInnen des TSV ein rund herum gelungenes Turnierwochenende in eigener Halle. In fast allen Altersklassen bewiesen die Neu-Ulmer Teilnehmer ihre Dominanz. Mit über 90 Startern war das Turnier durchschnittlich gut besetzt.

(Foto zum Vergrößern bitte anklicken)
spannende Gefechte in der Halle bei der Siegerehrung
Bereits am Samstag fochten die Schüler. Hier bewies die neue bayerische Doppelmeisterin Tina Weber ihre Überlegenheit und bestätigte ohne Niederlage ihre Titel als Schwäbische Meisterin im Florett und Degen und mit der Mannschaft gemeinsam mit Lara Santak und Rosa Hinzpeter. Saskia Fajkus wurde Vizemeisterin mit dem Florett und der Mannschaft.
           1.Platz: Jessica Jahn
           2.Platz: Lara Santak
           3.Platz: Rosa Hinzpeter
wieder Meisterin
in Degen und Florett:
Tina Weber
Leider konnten nicht alle schwäbischen Vereine Teilnehmer entsenden.
Unsere erfolgreichsten Einzelfechter waren Martina Freers (Aktive), Alexander Egner (Aktive), Tina Weber (Schüler 1993) und Jessica Jahn (Schüler 1994), die jeweils sowohl den Titel mit dem Florett wie mit dem Degen gewinnen konnten.

spektakuläre Aktion
bei den Aktiven
viele Neu-Ulmer
auf dem Treppchen
Martin Seitz (A-Jugend) erkämpfte sich nach seinem 2. Platz im Florett durch eine knappe Niederlage gegen Florian Hein (VSC Donauwörth, dann aber den Titel mit dem Degen. Im Degenwettkampf der Herren (Aktive) setzte sich Alexander Egner ohne Punktverlust durch. Bei den Florett-Junioren bewies Stephan Ott, daß kein Weg an den Neu-Ulmern vorbeiführt. Und schließlich gingen auch die Mannschaftstitel im Florett und Degen an die Neu-Ulmer Fechter.

alle Ergebnisse und Teilnehmerstatistik  (.pdf 1,5 Mb)
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Mehr Bilder vom Turnier
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
01.05.2005
Podestplatz für Neu-Ulmer Fechterin
Beim 26. Füssener Maikäferturnier belegte Tina Weber im Damenflorett den hervorragenden 2. Platz.
Obwohl erkältungsgeschwächt, leistete sie sich in der Finalrunde nur eine einzige Niederlage gegen Julia Huber vom TSV Bad Kissingen und musste wieder einmal in den Stichkampf um Platz 1 gegen Ilaria Dichirico vom TSV Ottobrunn. Diesmal hatte Ilaria die besseren Nerven und siegte klar 4:1.
30.04.2005
Bayerischer Fechtertag 2005
26. ordentlicher Verbandstag
Am 30.04.2005 wurde der Verbandstag des BFV in Neu-Ulm im Brauhaus "Barfüsser" abgehalten.
Auf dem Programm standen Ehrungen, die Rechenschaftsberichte der Vorstandschaft, Berichte der Kassenprüfer und des Ehrengerichts.
Danach folgten die Neuwahlen, bei denen sich bis auf die Kassiererin alle wieder zur Wahl stellten und in ihren Ämtern bestätigt wurden. Nach der Beratung des Haushaltsplanes und den Anfragen präsentierte sich die Gruppe "Ochs - historische Kampfkünste".

(Foto zum Vergrößern bitte anklicken)
die Delegierten aus den
bayerischen Vereinen
das neue Präsidium
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Mehr Bilder vom Verbandstag
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
08.05.2005
Tina Weber auf Platz 2 in Böblingen
Bei den Offenen Böblinger Stadtmeisterschaften erreichte Tina Weber (1993) den hervorragenden zweiten Platz im Damenflorett. Sie setzte sich bereits in der Vorrunde als Gruppenbeste durch und war damit für die Runde der besten 16 Fechterinnen qualifiziert. Ohne Niederlage kämpfte sie sich aus teilweise aussichtsloser Lage bis ins Finale gegen Carolin Sulzer von der TSG Weinheim. Auch hier wehrte sich Tina Weber nach besten Kräften doch konnte auch sie die fast schon zwei Jahre andauernde Siegesserie von Carolin Sulzer nicht stoppen und musste sich schließlich mit 1:8 unter Wert geschlagen geben.

Im Jahrgang 1994 schickte der TSV Neu-Ulm Rosa Hinzpeter und Jessica Jahn ins Rennen. Rosa gewann ihre Vorrunde deutlich, Jessica wurde in ihrer Gruppe Zweite. Somit gelangten auch hier beide in die Finalrunde. Das Leistungsniveau der Fechterinnen lag jetzt so eng beieinander, dass sich Jessica schließlich wegen einer Differenz von drei Treffern mit dem fünften Platz begnügen musste. Rosa wurde siebte.

Samuel Hitzler (1994) blieb nach einer vielversprechenden ersten Runde in der Zwischenrunde hängen und erreichte immerhin noch Platz 17. von 28 Fechtern.
20.05.2005
Markus Steck in Chile top
Toller Erfolg für den Zurzeit in Chile beruflich engagierten Neu-Ulmer Markus Steck.
Beim internationalen Ranglistenturnier in Santiago de Chile kam der für den TSV Neu-Ulm startende Florettfechter unter 30 Teilnehmern auf den zweiten Platz.

Seine drei K.o.-Gefechte gewann er souverän. Erst im Finale unterlag er Lokalmatador Patricio Alewar mit 10:15.Treffern.

(Foto zum Vergrößern bitte anklicken)

Markus Steck
04./05.06.2005
Deutschlandpokal
Damen weiter, Herren raus
Sowohl mit dem Florett als auch auch mit dem Degen, ist unsere Damenmannschaft in die Vorendrunde gekommen.
In der Besetztung Bärbel Wiemer, Ute Gunzenhäuser und Martina Freers gewannen sie mit dem Degen 7:2 gegen die Mannschaft des TSV Leinfelden. Am folgenden Tag konnten sie sich mit 45:27 gegen Oberammergau durchsetzen.
Die Herren-Degenmannschaft ist dagegen an der TG Rohrbach mit 2:7 gescheitert.
24.07.2005
Donau-Iller Cup 2005
Alle Neu-Ulmer Fechter auf dem Podest
Perfekt aufgestellt präsentierten sich unsere Fechter/innen zum Saisonende beim vereinseigenen Donau-Iller-Cup, der in diesem Jahr mit über 80 Teilnehmern wieder hervorragend besucht war.
In der A-Jugend zeigte Martin Seitz seine Klasse und wurde in einem starken Feld hervorragender Dritter.
Bei den Schülern erreichte Samuel Hitzler (1994) dasselbe Ergebnis. Jessica Jahn (1994) und Rosa Hintzpeter (1994) zeigten den Konkurrentinnen, dass beide eine Klasse für sich sind und nur im direkten Vergleich siegte Jessica knapp und wurde Erste vor Rosa.
Tina Weber (1993) hatte an diesem Wochenende die Chance, sowohl im ältesten Schülerjahrgang, wie erstmals in der B-Jugend anzutreten. Bei den Schülerinnen erhielt sie lediglich zwei Treffer, gewann alle Gefechte und wurde vor ihrer Vereinskameradin Saskia Fajkus wie im letzten Jahr Siegerin.
Auch in ihrem ersten B-Jugend-Turnier bewies sie Nervenstärke und verlor nur ein einziges Gefecht, was ihr schließlich den unerwarteten zweiten Platz nach Anja Schmidbauer (TV Kaufbeuren) einbrachte.

(Foto zum Vergrößern bitte anklicken)

gespanntes Warten
auf die Siegerehrung
Jessica Jahn und
Rosa Hintzpeter
Tina Weber und
Saskia Fajkus
die A-Jugend
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Mehr Bilder vom Donau-Iller Cup 2005
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
08./09.10.2005
Bayerische Meisterschaften
Erfolg in eigener Halle
Im Herrendegen-Einzel wurde Martin Seitz Vizemeister hinter Sascha Christoph (VSC Donauwörth), der ihn im Finalkampf 15:13 bezwingen konnte.
Bei 13 Startern konnte Martin in der Setzrunde alle Gefechte für sich entscheiden und war damit als Erster gesetzt. Das Viertelfinale konnte er mit 15:10 gegen Nienhagen aus Fürth gewinnen. Das Halbfinalgefecht entschied er mit 15:7 gegen Rehberger (Ottobrunn) ebenfalls für sich. Im Finalkampf zeigte Seitz, dass er dieses Gefecht gewinnen will und legte entschlossen los. Seine Elan wurde durch schnelle Gegentreffer des Junioren Christoph etwas gebremst. Jeden erfolgreichen Angriff von Seitz konnte Christoph durch einen Mitstoß ebenfalls in Punkte ummünzen und verteidigte so seinen Vorsprung bis zum Schluss.

(Foto zum Vergrößern bitte anklicken)

Martin Seitz bei einem seiner dynamischen Angriffe Siegerehrung im Herrendegen
Bay. Meister Sascha Christoph (VSC Donauwörth), Vizemeister Martin Seitz
Anschließend startete Martin in einer Startgemeinschaft mit dem VSC Donauwörth in der Mannschaft im Degen. Sie konnten das Gefecht gegen den MTV München mit 45:35 genauso für sich entscheiden, wie das Gefecht gegen den TV Würzburg mit 45:23. Damit konnte Martin zusammen mit Benjamin Wiberg, Jan und Sascha Christoph den Titel des bayerischen Mannschaftsmeisters gewinnen.
Im Herrenflorett waren 23 Teilnehmer am Start. Von unsere Abteilung starteten Stefan Altaner und Lukas Gröner. Beider erreichten über die Vorrunde das 16-er Finale. Schlecht gesetzt mussten beide ihr erstes Gefecht abgeben und kamen in den Hoffnungslauf. Während Lukas sein Hoffnungslaufgefecht ebenfalls verlor konnte Stefan eine Runde weiterkommen. In der Endabrechnung belegten Stefan Platz 12 und Lukas Platz 16.
29./30.10.2005
Neu-Ulmer Fechter trumpfen in Donauwörth
Beim 3. Donauwörther Freundschaftsturnier trat der TSV Neu-Ulm mit insgesamt 6 Teilnehmern an.
Martin Seitz holte sich in einem stark besetzten Juniorenfeld einen hervorragenden 3.Platz, bei den B-Jugendlichen trat Tina Weber sowohl mit dem Florett wie mit dem Degen an und wurde in einem, mit dem älteren Jahrgang gemischten Feld, jeweils nur im Finalgefecht von einer älteren Fechterin geschlagen, und war dann 2.
Im ältesten Schülerjahrgang (1994) traten Jessica Jahn, Rosa Hinzpeter und Jasmin Hanisch an. Nach dem erfolgreichen Überstehen mehrerer Vorrunden trafen sich die drei dann in der entscheidenden Finalrunde wieder.
Hier entschieden nur noch die Nerven und insgesamt 4 Treffer unterschied über die Plätze: Jessica erreichte den 2., Rosa wurde vor Jasmin 5. Als einziger Schüler kämpfte sich Samuel Hitzler in seiner Altersklasse (1994) mit dem Florett auf Platz 4.

16.12.2005
Vereinsmeisterschaften mit Weihnachtsfeier
Die Vereinsmeisterschaft fand wie jedes Jahr in der Turnhalle der Neu-Ulmer Weststadt-Schule statt.
Die Gefechte, fast der gesamten aktiven Fechterschaft, wurden durch die Anwesenheit und den Applaus vieler langjähriger Mitglieder im vorweihnachtlichen Rahmen (es duftete immer nach Glühwein) geprägt.

Bei den Damen siegte Martina Freers mit dem Florett, bei den aktiven Herren setzte sich Alexander Egner gegen Stephan Ott und Lukas Gröner durch.
Im Damenflorett der B-Jugendlichen wurde in diesem Jahr Natalie Hanisch erstmals Vereinsmeisterin und verwies Tina Weber und Saskia Fajkus auf die Plätze.
Bei den Schülerinnen holte sich Rosa Hinzpeter in einem emotionsreichen Turnier den Titel. Jessica Jahn wurde nur knapp geschlagen Zweite vor Jasmin Hanisch.
Bei den Schülern gewann auch in diesem Jahr Samuel Hitzler den Pokal mit dem Florett.

Im Herrendegen der Aktiven mussten Alexander Egner, Norbert Guntau und Martin Seitz nach der Vorrunde sieg- und punktgleich in den Dreier-Stichkampf: Hier konnte Alexander beide Gefechte für sich entscheiden und wurde damit Doppelmeister mit Florett und Degen vor Norbert und Martin.

(Foto zum Vergrößern bitte anklicken)

die B-Jugendlichen Saskia Fajkus, Tina Weber und Nathalie Hanisch die Schülerinnen Jessica Jahn,
Rosa Hinzpeter und Jasmin Hanisch
Samuel Hitzler auf der Galerie:
Weihnachtsfeier mit Glühwein, Schmalzbrot und Gebäck
ein hartes Gefecht:
Alex Egner gegen Martin Seitz
Sieger der Aktiven im Degen und Florett: Alexander Egner
2 Pokale für Alex alle Aktiven