Fechtabteilung TSV 1880 Neu-Ulm
 
Archiv-Übersicht
Berichte 2013
Berichte 2012
Berichte 2011
Berichte 2010
Berichte 2009
Berichte 2008
Berichte 2007
Berichte 2006
Berichte 2005
Berichte 2004
Berichte 2003
Berichte 2002
Berichte 2001
Berichte 2000
Berichte 1999
Berichte 1998
 
Bois-Colombes
Treffen 2004
Treffen 2002
Treffen 2001
Treffen 2000
Treffen 1999
 

Archiv - Berichte 2006

04.03.2006
Tina Weber erfolgreich trotz Anlaufschwierigkeiten
Beim Internationalen Münchner Jugend-Degenturnier des MTV München übertraf Tina Weber nach langer Turnierpause die Erwartungen und wurde bei den B-Jugendlichen hervorragende Zweite.
Gleich die ersten beiden Gefechte gingen verloren, doch Tina besann sich und griff schließlich erfolgreich an so fehlten ihr in der Endabrechnung zwei Treffer zum ersten Platz.
Warmgefochten entschloss sie sich auch am sich anschließenden A-Jugendturnier teilzunehmen. Gegen die bis zu vier Jahre älteren Gegnerinnen schlug sie sich tapfer und erreichte den beachtlichen achten Platz.
18.3.2006
Martin Seitz zum drittenmal Bayerischer Meister im Degen
Überragender bayerischer A-Jugend-Meister im Degen wurde Martin Seitz.
Mit nur vier Gegentreffern ging Seitz ungeschlagen an Position 2 der Setzliste in das KO-Finale. Dort konnte er seine Siegesserie ungebremst fortsetzen und erreichte mit einem 15:13 Sieg gegen den Donauwörther Widhalm und den Schweinfurter Huttner (15:8) die Runde der letzten Acht.
Nach einem neuerlichen 15:8 gegen Konstantin Heidenreich, folgte der einzige knappe Sieg gegen Jan Christoph (Donauwörth) mit 15:14. Das Finale lief dann wieder ganz nach Martins Geschmack, und er konnte Tim Drescher (Schweinfurt), immerhin Zweiter der bayerischen Rangliste, nach Belieben dominieren und siegte 15:8.
19.3.2006
Dritter Platz für Saskia Fajkus
Beim 10. Korber Erdluitle Florett-Turnier belegte Saskia Fajkus einen ganz hervorragenden 3. Platz.
Tina Weber erreichte den beachtlichen 6. Rang.
Aus ganz Württemberg, Nordbaden und Bayern waren die besten Fechterinnen der B-Jugend zu diesem Ranglistenturnier angetreten. Saskia und Tina gingen jeweils als Siegerinnen aus ihren Vorrunden hervor und erreichten an zweiter und fünfter Position der Setzliste das KO-Finale der besten 16. Saskia erreichte nach zwei überlegenen Siegen die Runde der letzten Acht.
Tina musste auf dem Weg dorthin einmal in den Hoffnungslauf. Hier verpasste sie in einem hochklassigen und temporeichen Gefecht den Einzug ins Viertelfinale 7:10 gegen Luisa Kammel (HDH).
Saskia konnte sich wiederum überlegen gegen Svenja Losert (Korb) durchsetzen und stand nun in der Runde der besten Vier. Gegen die spätere Siegerin Carolin Sulzer (Weinheim) musste sie sich nun aber 5:10 geschlagen geben.
24.3.2006
Sieg im Deutschlandpokal
In der 2. Runde des Deutschland-Pokals konnten wir mit dem Degen sicher in die dritte Runde einziehen.
Durch den deutlichen 7:2 Sieg über den MTG Wangen erreichten der frisch gekürte Bayerische Degenmeister Martin Seitz, Abteilungsleiter Richard Oed (als Ersatzmann für den erkrankten Jörg Sihler immerhin 2 Mal erfolgreich) und Marco Di Pietro problemlos die nächste Runde.
26.3.2006
Heidenheimer Minimarathon
Am selben Wochenende fand in Heidenheim der bekannte Minimarathon im Florettfechten statt.
Bei den Schülerinnen im Jahrgang 1994 startete Jessica Jahn.
Sie erreichte einen sehr beachtlichen 8. Platz bei 18 Teilnehmerinnen.
Bei den B-Jugendlichen starteten Saskia Fajkus und Tina Weber. Die Gegnerinnen aus Tauberbischofsheim und vom Gastgeber Heidenheim stellten beide vor schwere Aufgaben. Schließlich wurde Tina 7. und Saskia 9.
2.4.2006
Tina Weber in Hessen doppelt erfolgreich
Unsere B-Jugendliche Tina Weber gewann in einem hochklassigen Finale gegen Katrin Kobberger (TFC Hanau) mit 10:6, nachdem sie im Halbfinale bereits die neue hessische Meisterin Lena Rösner (Darmstädter FC) aus dem Rennen geworfen hatte.
Auch beim anschließenden A-Jugendturnier startete Tina Weber mit drei Siegen in der Setzrunde und kam so ungefährdet in die Finalrunde der bis zu vier Jahre älteren Gegnerinnen. Hier schaffte sie es mit Eifer und Einsatz bis ins Halbfinale und musste sich dort aber mit 8:15 von Miriam Reuter (FC Kassel) ausbremsen lassen,was schließlich den dritten Rang bedeutete.
22./23.4.2006
Schwäbische Meisterschaften in Donauwörth
Unsere Fechter konnten auch in diesem Jahr ihre Ausnahmestellung unter den schwäbischen Fechtern eindrucksvoll unter Beweis stellen.
Mit insgesamt zehn Schwäbischen Meistertiteln kehrten sie aus Donauwörth zurück. In allen Altersklassen, in denen Neu-Ulmer Fechter antraten, gewannen sie mindestens den Titel.

Bei den Herren sicherte sich Ausnahmefechter Martin Seitz wiederum den Titel in der A-Jugend, bei den Junioren und bei den Aktiven (Degen). Ingo Lehmann wurde Schwäbischer Meister bei den Aktiven. Samuel Hitzler wurde Schwäbischer Meister bei den Schülern im Jahrgang 1994 (Florett).
Bei den Damen wurde Tina Weber (B-Jugend) zum zweiten Mal in Folge Doppelmeisterin mit dem Degen und dem Florett. Hier wurde Saskia Fajkus Vizemeisterin. Bei den Schülerinnen (1994) stand Jessica Jahn gleich dreimal ganz oben auf dem Treppchen: mit dem Florett, dem Degen und der Mannschaft (gemeinsam mit Lara Santak und Rosa Hinzpeter). Bei den Florett- und Degen-Einzelkämpfen dieses Jahrgangs belegten Santak und Hinzpeter jeweils den zweiten und dritten Platz.
30.4.2006
Bayerische Meisterschaften, München
Mit zwei neuen Bayerischen Meistertiteln im Degenfechten überzeugten unsere Fechterinnen am vergangenen Wochenende in München.
In der B-Jugend dominiert Tina Weber (1993) seit Jahren die bayerischen Degenturniere und auch an diesem Wochenende gelang es keiner Gegnerin, sie zu schlagen. Im Finale traf sie auf die neue bayerische Florett-Meisterin Esther Schmidt (1992, MTV München) und deklassierte diese mit 10:1 Treffern. Als Wermutstropfen musste Tina jedoch den Verlust des Florett-Titels an Ilaria Dichirico (1993, TSV Ottobrunn) hinnehmen - so blieb ihr in diesem Jahr aber doch immerhin der bayerische Vizemeister-Titel. Saskia Fajkus (1993) kam unerwartet nur auf Rang 6.
Im ältesten Schülerinnen-Jahrgang (1994) heißt die neue bayerische Meisterin im Degen Rosa Hinzpeter. Die Linkshänderin verlor nur ein einziges Gefecht gegen ihre Vereinskameradin Lara Santak - doch das Trefferverhältnis am Ende bedeutete den Titel für Rosa und Silber für Lara. Mit dem Florett erreichte Lara Santak einen beachtlichen 4. Platz - nur ein Treffer mehr hätte in der Endabrechnung jedoch sogar noch einen Podestplatz bedeutet. Jessica Jahn und Samuel Hitzler - einziger männlicher Teilnehmer des TSV an diesem Wochenende - gewannen in ihren Vorrunden jeweils nur ein Gefecht und schieden unerwartet früh aus dem Turnier aus.
02.05.2006
Sportlerehrung
Acht Fechterinnen und Fechter hatten sich durch ausgezeichnete Leistungen für die Sportlerehrung durch die Stadt Neu-Ulm empfohlen.


Tina Weber, Jessica Jahn, Lara Santak und Rosa Hinzpeter

Oberbürgermeister Gerold Noerenberg konnte den erfolgreichen Jugendfechterinnen Tina Weber, Jessica Jahn, Lara Santak und Rosa Hinzpeter zu ihren Leistungen gratulieren und überreichte ihnen Buchgutscheine.
6./7.5.2006
Maikäferturnier Füssen
Tina Weber setzt sich auch bei den Herren durch

Beim 27. Füssener Maikäfer-Turnier starteten sechs Nachwuchsfechter vom TSV Neu-Ulm. Im stark besetzten Florettwettbewerb des Jahrgangs 1994 schafften es Jessica Jahn als 2. und Rosa Hinzpeter als 3. wieder auf das Podest und Turnierdebütantin Lisa Debschütz erreichte auf Anhieb den ausgezeichneten 6. Platz. Auch Samuel Hitzler schlug sich tapfer und erreichte ganz knapp den 4. Rang. Mit dem Degen bewies Jessica Jahn auch an diesem Wochenende, dass sie von den Damen ihres Jahrgang nicht zu schlagen ist und holte sich fast spielerisch den Siegerpokal.
Bei den B-Jugendlichen zeichnete sich schnell ein gewohntes Bild ab: Ilaria Dichirico (TSV Ottobrunn) und die Tina Weber mischten mit dem Florett gemeinsam die Gegnerinnen auf. Nur im direkten Vergleich musste sich Tina dann wieder einmal der quirligen Italienerin geschlagen geben und wurde Zweite. Saskia Fajkus blieb der 5. Rang in der Endabrechnung. Den Degen-Wettbewerb der B-Jugend fochten diesmal Buben und Mädchen gemeinsam aus. Im der getrennten Wertung siegte Tina bei den Damen wie gewohnt souverän. In der Gesamtabrechnung der Runde erreichte sie einen äußerst beachtlichen 6. Platz mit immerhin 5 Siegen.
30.5.2006
Sieg und Niederlage im Deutschlandpokal
In der dritten Runde des Deutschlandpokals trafen unsere Fechter sowohl mit dem Degen als auch mit dem Florett auf die Mannschaften des SV Esslingen.
In der Besetzung Martin Seitz, Alexander Egner, Ingo und Jörg Sihler musste die Degenmannschaft gegen die starken Esslinger ein deutliche 29:45 Niederlage hinnehmen. Von Anfang an beherrschten die Esslinger die Planche und gingen in Führung. Trotz der Aufholversuche der Neu-Ulmer konnten sie den Vorsprung ausbauen und sicher gewinnen. Unsere Degenmannschaft ist damit aus dem Rennen.

Besser klappte es mit der Florettmannschaft in der Besetzung Falko Freier-Zschöttche, Alexander Egner und Ingo Sihler. Nachdem die Esslinger mit 2:1 Gefechten in Führung lagen konnte Freier ausgleichen. Egner schaffte danach den neuerlichen Ausgleich zum 3:3. Anschließend konnten beide ihre Gefechte gewinnen und mit dem fünften Sieg den Gesamtsieg sicher stellen. Obwohl Sihler sein letztes Gefecht noch verlor reichte es zum 5:4 Endstand und damit zum Weiterkommen in das Viertelfinale des Deutschlandpokals. Bis zum möglichen Finale müssen aber noch zwei Runden überstanden werden.
17.6.2006
Tina Weber bei der Degen-DM vorne dabei
Tina Weber erreichte bei ihrer ersten Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften der B-Jugendlichen im Degenfechten in Waldkirch (Breisgau) einen sensationellen 10. Platz und war damit die erfolgreichste bayerische Teilnehmerin.
Unter 49 Teilnehmerinnen aus ganz Deutschland erreichte sie in der Vorrunde einen 29. Platz und qualifizierte sich damit für die Zwischenrunde der besten 36. Mit drei Siegen und zwei Gefechten, die sie knapp mit einem Treffer Unterschied verlor, schob sie sich in der Direktausscheidung der besten 32 Fechterinnen bis auf den 10. Platz vor. Aus dieser hervorragenden Ausgangsposition startete sie mit 10:8 Treffern erfolgreich gegen Janina Andersch (Berlin) und gewann auch das nächste Gefecht gegen die hessische Meisterin Katrin Kobberger (Hanau).
Im dritten Gefecht der Ausscheidungsrunde traf sie auf die Linkshänderin Stephanie Kohel (Leverkusen) und verlor deutlich 3:10 gegen die spätere Turniersiegerin. Im Hoffnungslauf traf sie dann zum zweiten Mal auf Kira Herchner (Krefeld). Nach acht Doppeltreffern ging Tina mit 9:8 in Führung, doch ihrer Gegnerin gelang der prompte Ausgleich. Bei Stand von 9:9 belauerten sich die beiden Fechterinnen. Tina konnte noch mehrere Angriffe erfolgreich abwehren und wurde dann doch noch getroffen. Mit dem denkbar knappen Ergebnis von 9:10 Treffern war für Tina an diesem Punkt das Turnier beendet.
23.07.2006
7. Donau-Iller-Cup
Tina Weber und Rosa Hinzpeter beenden die Saison mit einem Sieg
Am Sonntag 23.07.2006 trafen sich die Fechter und Fechterinnen der Jahrgänge 1989 - 1997 zum alljährlichen bayerischen Abschlussturnier in unserer Halle.
Insgesamt 73 Schüler, B-, und A-Jugendliche fochten voller Eifer von 09.00 Uhr bis in den Nachmittag hinein um die Pokale des Donau-Iller-Cups.

Dabei präsentierten sich vor allem die Florettfechterinnen des TSV in allerbester Laune: Bei den B-Jugendlichen (1993) siegte Tina Weber erwartungsgemäß. Zweite wurde Saskia Fajkus. Dabei mussten sich die beiden Neu-Ulmer Fechterinnen wieder einmal in einem gemischten Starterfeld mit den gleichaltrigen Buben messen. In der Gesamtabrechnung erreichte Tina einen hervorragenden dritten Platz, obwohl sie sich nach der Hälfte der Gefechte verletzte und es schon fast so aussah, als ob sie aufgeben müsse, biß sie die Zähne zusammen. Mit schmerzhafter Muskelzerrung musste sie zwei sichere Gefechte abgeben, konnte aber trotzdem auch noch zwei weitere gewinnen.
Im Jahrgang 1994 siegte in diesem Jahr ganz souverän die Linkshänderin Rosa Hinzpeter. Mit nur vier erhaltenen Treffern war sie an diesem Sonntag unbesiegbar. Jessica Jahn musste zwei Niederlagen hinnehmen und erreichte damit den dritten Platz.
(Foto zum Vergrößern bitte anklicken)

1.Platz Rosa Hinzpeter
3. Platz Jessica Jahn
1.Platz für Tina Weber,
2. Platz Saskia Fajkus
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Mehr Bilder vom Donau-Iller Cup 2006
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
30.9.2006
Int. Junioren-Degen-Turnier in Hof
Martin Seitz in Bestform
Beim traditionell gut besuchten Int. Degen-Turnier in Hof siegte Martin Seitz vom TSV Neu-Ulm souverän. Drei Siege in der ersten und eine Steigerung auf vier Siege in der zweiten Runde sicherten ihm mit dem 6.Platz eine hervorragende Ausgangsposition für das KO-Finale.
Ohne Verlust wurde erst das Halbfinale gegen den Leipziger Geisler knapp - doch Seitz konnte sich schließlich aufgrund der besseren Kondition mit 15:13 Treffern durchsetzen. Das abschließende Finalgefecht gegen den zweiten Leipziger Fechter Gähler dominierte er gewohnt und mit 15:9 Treffern ließ er zu keiner Zeit Zweifel an seinem Turniersieg aufkommen.
Damit hat Seitz bereits zu Beginn der Saison die Führung in der bayerischen Juniorenrangliste übernommen und sich vorzeitig für die Teilnahme an den Deutschen Junioren-Meisterschaften qualifiziert.
24.10.2006
Ziel verfehlt
Das Ziel, im Deutschlandpokal in die Finalrunde einzuziehen, hat die Florettmannschaft des TSV Neu-Ulm glatt verfehlt. Die Mannschaft in der Besetzung Falko Freier-Zschöttche, Alexander Egner, Ingo und Jörg Sihler hatte gegen den starken TUS Stuttgart (Stefan Schwarz, Florian Vohr, Attila Török) gut gekämpft, musste sich trotzdem mit 1:8 geschlagen geben.

Nach einem frühen 0:3 Rückstand konnte Freier ein Gefecht für sich entscheiden. Danach keimte wieder etwas Hoffnung auf, dass nun die Wende eingeleitet wäre. Danach versuchte Egner in einem furiosen Gefecht den Anschluss zu schaffen, kassierte aber beim Stand von 4:4 den entscheidenen Gegentreffer. Nachdem auch Ingo Sihler das anschließende Gefecht verloren hatte war die Entscheidung gefallen. Die Stuttgarter fahren zum Finale nach Immendingen.
24.11.2006
Eine Frage der Ehr(e)ung
Bei der Sportlerehrung des TSV Neu-Ulm waren die Fechter wieder zahlreich vertreten und stellten mit Martin Seitz den erfolgreichsten Sportler des gesamten Vereins.

Dafür wurde er als "Sportler des Jahres" gesondert vom Vorsitzenden Manfred Janssen im Beisein von Oberbürgermeister Gerold Noerenberg geehrt.
Vier Bayerische Meisterschaften in Einzel- und Mannschaftswettbewerben und vier Schwäbische Meistertitel gehören zu seiner Titelsammlung 2006.
Interview mit Martin Seitz

Neben Martin wurden weitere Mitglieder der Fechtabteilung für ihre sportlichen Leistungen ausgezeichnet. Es sind dies: Saskia Fajkus, Samuel Hitzler, Rosa Hinzpeter, Jessica Jahn, Ingo Lehmann, Lara Santak, Ingo Sihler und Tina Weber.
Bericht mit Fotos

alle geehrten Mitglieder der Fechtabteilung

Allen Geehrten meinen Glückwunsch verbunden mit der Hoffnung, dass ihr nächstes Jahr wieder genauso erfolgreich seid.

Unser Mitglied Gerhard (Sette) Dörner wurde für 65 Jahre Mitgliedschaft im Verein geehrt. Sette war viele Jahre ehrenamtlich tätig und hat als Übungsleiter einige Generationen von Fechtern ausgebildet und zu Erfolgen geführt. Dafür unseren Glückwunsch und unser herzliches Dankeschön.
Interview mit Gerhard Dörner
15.12.2006
Martin Seitz ist Doppelvereinsmeister
Sowohl mit dem Degen als auch mit dem Florett konnte Martin Seitz bei den Vereinsmeisterschaften den Titel der Aktiven für sich verbuchen. Bei den Jugendlichen errang Saskia Fajkus den Meistertitel.

Martin Seitz Saskia Fajkus

Wild aufs Fechten waren die Aktiven bei den diesjährigen Vereinsmeisterschaften. Fast alle Teilnehmer nahmen sowohl beim Degen- als auch beim Florettturnier teil. Das waren 16 Gefechte für jeden innerhalb von zwei Stunden. Gleichauf - mit sieben Siegen - lagen Martin Seitz und Jörg Sihler zum Ende der Degenrunde. Den erforderlichen Stichkampf konnte Seitz denkbar knapp mit 5:4 für sich entscheiden. Andrea Spory, die bei den Männern mitfocht, ereichte mit sechs Erfolgen Platz drei. Nach getrennter Wertung wird auch Sie zweimal als Vereinsmeisterin gewertet.

In der anschließenden Florettrunde gab Seitz kein Gefecht ab und wurde damit auch in dieser Disziplin Vereinsmeister. Den zweiten Platz belegte Lukas Gröner, gefolgt von Jörg Sihler.
Erstmals Vereinsmeisterin der Jugend wurde mit dem Florett Saskia Fajkus, gefolgt von der Degenspezialistin Tina Weber. Den dritten Platz erreichte die Vorjahresmeisterin Rosa Hinzpeter.
Eben erst die Anfängerprüfung gemacht und bei ihrem ersten Turnier wurde Anika Freier Vereinsmeisterin bei den Schülern.
Die Teilnehmer des Anfängerkurses ermittelten ebenfalls ihre Besten. Sieger waren Johannes Mayer und Franziska Gnann.
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
mehr Bilder von den Vereinsmeisterschaften 2006
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -