Klasse Ergebnisse bei Q-Turnieren für die DM – Deutschen Meisterschaften

Die Neu-Ulmer FechterInnen kommen bei den Q-Turnieren für die Deutschen Meisterschaften mittlerweile in Toppositionen. Nun haben sie sogar schon einige Podestplätze erfochten.

Bei den U17 der Frauen belegte Emelie Fellmann beim Q-Turnier in Esslingen einen hervorragenden dritten Platz. Im Halbfinale scheiterte sie nur an der späteren Turniersiegerin. Anna-Sophia Popov wurde gute 17. Samuel Staib, der wie Fellmann unter der Woche im Fechtinternat in Tauberbischofsheim ist, kam bei den Jungs auf einen ebenfalls guten 17. Platz. Joshua Kießling war ebenfalls unter en besten 32 und belegte Platz 19. Für alle vier TSV-Neu-Ulm Starter waren es die besten Platzierungen bei einem Q-Turnier in ihrer noch jungen Fecht-Karriere, sicherlich auch ein Verdienst des neuen Trainers und Fechtmeisters Ferenc Toth.

Der Kleinste ist beim Q-Turnier der Größte

Noch besser lief es bei David Böhme bei der Q-13 in Stuttgart. Nach einem sehr starken Turnierverlauf konnte er das Q-Turnier sogar gewinnen. Tags drauf bei der U 15 kam er auf einen guten 17. Platz. Bei den Mädchen stand ihm Anna-Sophia Popov kaum nach und wurde Turnier-Dritte, ebenfalls eine Topplatzierung. Hannah Trunzer wurde gut Zehnte.

www.fechten-nu.de